Unsere Crowdfunding-Kampagne hat begonnen, der erste Schritt auf dem Weg zu einem wichtigen Etappenziel ist getan: Eine durch Raubbau abgeholzte Fläche von 3 Hektar im Brasilianischen Bundesland Mato Grosso mit produktivem heimischen “Food Forest” wird mit deiner Hilfe wieder aufgeforstet! Um diese sozial-ökologische Aktion in die Tat umzusetzen, wollen wir es schaffen, bis Anfang Oktober mindesten 12.000 € im Rahmen unserer Crowdfunding-Kampagne einzunehmen.

Durch deinen Kauf von Paranussmehl in dieser Kampagne erwirbst du ein Produkt, das gänzlich ohne Zwischenhändler direkt aus dem Amazonas-Regenwald zu dir nach Hause kommt. Und dieses Mehl ist erst das Startprodukt zum langfristigen Aufbau einer nachhaltigen Wertschöpfungskette. Deren ultimatives Ziel ist es, abgeholzte Flächen im brasilianischen Regenwald mit produktiven heimischen Pflanzen wieder aufzuforsten, finanziert durch den Verkauf von Lebensmittelprodukten aus eben jenem  Regenwald.  

Wir bringen dir dabei nur solche Produkte aus dem Amazonaswald, deren Anbau und Ernte den Wald nicht schädigen, sondern ihn wieder aufbauen helfen. Die Paranuss und ihre Subprodukte entsprechen von Natur aus bereits annähernd perfekt diesem Prinzip.

Die Paranuss ist reich an Protein, gesunden Fetten, vielen Vitaminen und an dem für unser Immunsystem wichtigen Selen. Das Mehl der Paranuss entsteht bei der mechanischen Kaltpressung der Nüsse. Dabei wird der Fettgehalt stark reduziert, je nach Mahlgrad um mehr als die Hälfte, und der Proteingehalt stark erhöht (kann mehr als verdoppelt werden). Das Resultat: ein wahres Superfood!

Die gesamte Wertschöpfungskette von Wildsammlung bis Vakuumverpackung des fertigen Mehls wird von einer kleinen lokalen Kooperative und indigenen Völkern erbracht, und im Rahmen dieser Crowdfunding-Kampagne fließen alle Erlöse, nur abzüglich der Kosten für Logistik und Endverpackung, zurück zu den Produzenten und zum Wiederaufforstungsprogramm, das wir zusammen mit diesen in Brasilien durchführen. Dein Geld kommt also zu 100% der nachhaltigen lokalen Wirtschaft im Amazonasgebiet zugute.

Das mit dieser Crowdfunding-Kampagne verbundene Aufforstungsprojekt besteht zunächst in der Aufzucht und Auspflanzung von 5.000 Paranussbaumsetzlingen in ein sog. “agroflorestales System”, in der heimische tropische Bäume mit vielen verschiedenen heimischen Nutzpflanzen zu einem Permakultursystem verbunden werden, welches den natürlichen Regenwald imitiert. Der so entstehende “Food Forest” liefert für die einheimischen Bauern und Indios auf unbeschränkte Zeit Nahrung und Produkte für den weiteren Verkauf.

Den Paranussbaum haben wir nicht nur wegen seiner leckeren und gesunden Nüsse als erste Wiederaufforstungs-Pflanze gewählt, sondern vor allem aufgrund seiner herausragenden Bedeutung für den Regenwald. Ein solcher Urwaldriese wird bis zu 60 Meter hoch und 1.000 Jahre alt. Er ernährt alle möglichen vom Aussterben bedrohten Tiere, spendet anderen Pflanzen Schatten, und beugt mit seinen extrem tiefgehenden Wurzeln der Erosion vor.

Aber dies ist alles nur der Beginn unserer ambitionierten Geschäftsidee. So werden wir zukünftig nicht nur andere leckere, zum Teil vollkommen neuartige Lebensmittel aus dem Amazonas zu dir bringen, sondern auch immer mehr wertvollen Food Forest in Brasilien pflanzen.   

Sollte dir nun angesichts unserer Idee warm ums Herz geworden sein, dann ab zu www.startnext.com/todavida, wo du unsere Kampagne direkt unterstützen kannst! Wir haben für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas anzubieten: von der coolen Einkaufstasche über Paranuss-Cheesecake und Yoga-Stunden bis hin zu Bossa Nova Konzerten – und natürlich das grandiose Paranussmehl!