Paranuss Cookies

Dauer: 30 Minuten

Schwierigkeit: mittel

Typ: Suchtmittel

Schon wieder Kekse!

Für viele ist das Keksebacken ein fast spirituelles vorweihnachtliches Ritual. Aber warum nur an Weihnachten? Hausgemachte Kekse aus der eigenen Küche schmecken das ganze Jahr über gut, egal ob Sie es Kekse oder Plätzchen nennen. Und unser Paranussmehl eignet sich besonders gut, um ihnen die zarte nussartige Note zu verleihen, die sie unwiderstehlich macht.

1. Der Teig

Butter, Zucker, Salz und Vanille schaumig rühren, dann das Ei hinzufügen und weiter rühren, bis eine glatte Masse entsteht.

2. Der GeheimTrick

Die Mehle mit Backpulver und Natron mischen und nach und nach mit einem Teigschaber oder einem großen Löffel zur Buttereiermischung hinzufügen.

3. Das Aroma

Zum Schluss die gehackten Nüsse und die gehackte Schokolade hinzufügen.

4. Der Rest

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, kleine Haufen mit einem Löffel darauf legen und leicht flach drücken. Lass einen Spalt zwischen den Keksen, da sie beim Backen in die Breite verlaufen.

Variationen: Cranberries statt Schokolade / Grieß statt Vollkornmehl / Zimt statt Vanille / Creme-Karamell statt Schokolade + zwei- bis verfache Menge an Salz

Zutaten:

  • 125g weiche Butter
  • 125g Rohrohrzucker
  • etwas Vanillemark
  • 1 Ei
  • 100g Mehl (z.B. Typ 630)
  • 50g Vollkornmehl
  • 50g Paranussmehl
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • ¼ Teelöffel Natron
  • 50g gehackte Paranüsse
  • 50g gehackte Lieblingsschokolade

Nährwert pro Portion:

  • 445 kcal
  • 8,6 g Fett
  • 12,5 g Kohlenhydrate
  • 2,2 g Eiweiß
  • 1,1 g Ballaststoffe

Dieses Rezept teilen:

Share on pinterest
Share on tumblr
Share on facebook
Share on twitter