Projekte

Im Herzen von TodaVida stehen unsere Projekte in Brasilien. Jedes Produkt aus unserem Sortiment finanziert ein Projekt, in dem die Pflanze, die den Rohstoff für das Produkt geliefert, zusammen mit anderen heimischen Bäumen auf Brachland zu neuem Wald angepflanzt wird. Dabei arbeiten wir mit Baumschulen zusammen, die die Setzlingen aufziehen und sich um die Verteilung der jungen Bäume an verpartnerte Bauern kümmern.

Klick auf die Pins in der folgenden Karte und erfahre mehr über die einzelnen Projekte.


Ort: Juruena
Bundesland: Mato Grosso
Partner: COOPAVAM
Mehr zu diesem Projekt

Ort: Acre
Bundesland: Acre
Partner: COOPERACRE
Mehr zu diesem Projekt

Ort: Juruena
Bundesland: Mato Grosso
Partner: COOPAVAM
Mehr zu diesem Projekt

Ort: Acre
Bundesland: Acre
Partner: COOPERACRE
Mehr zu diesem Projekt

Das heißt:

buble-tree

1 = 1

Jedes Produkt pflanzt sich selbst

Artboard 1

+50%

50% vom Gewinn für unsere Projekte

1 2

Direkt

Projekte zusammen mit Produzenten

Food Forest Design in ACRE

In einem Joint Venture zwischen TodaVida, der Universität Leuven (Belgien) und COOPERACRE (Brasilien) haben wir ein innovatives Agroforstsystem für den Amazonasstaat Acre entwickelt. Dieses System wird derzeit vor Ort in mehreren landwirtschaftlich- genossenschaftlichen Familienbetrieben in unterschiedlichen natürlichen Umfeldern aufgebaut, um die Auswirkungen von Boden, Geländeneigung usw. auf das immer gleiche Agroforstsystem zu untersuchen. Obwohl COOPERACRE in der Vergangenheit bereits Agroforstsysteme aufgebaut hat, hebt dieses Projekt das Konzept auf eine nächste Stufe, da darin viel mehr Arten zusammen angebaut werden als in jedem bisherigen Projekt der Kooperative. Außerdem umfasst die Mischung der Kulturen einige sehr wertvolle, bislang unbekannte Kulturen wie Cubiu, Bacupari, Ariá, Ingá und viele mehr!

Paranussprojekt in Juruena

Um einer der höchsten Bäume des Amazonas-Urwalds zu werden, braucht der Paranussbaum viel Zeit. Sein volles Nuss-Potential hat er erst nach ca. 30 Jahren entwickelt. Dann aber spendet er jährlich eine große Menge Nüsse, bis zu Tausend Jahre lang!

Seit 2016 haben wir mit der Baumschule Juruena in Mato Grosso über 5.000 Paranussbäume gekeimt und mit einer Kooperative in permakulturellen Agroforstsystemen ausgepflanzt. Bis Anfang 2019 wurden dieserart 50 Hektar heimischer Mischwald wieder aufgefortest.

Dieses Projekt umfasst den gesamte Lebenszyklus, von Paranuss in Dein Müsli und von dort zurück zum neuen Baum. Denn jeder Verkauf eines Nuss-Produkts finanziert die Aufzucht eines weitern Setzlings. So kannst Du mit dem Konsum von gesunden Nüssen einen wichtigen Beitrag zur Wiederaufforstung von Gebieten leisten, aus denen der Urwald bereits verschwunden war.

Sag's uns!

Sag uns wie wir Dich finden, und wir sagen Dir, wenn unsere Produkte da sind: