Paranuss-Pesto

Dauer: 10 Minuten

Schwierigkeit: leicht

Typ: schnell & warm

Super einfach, super lecker

Der klassische Pastabegleiter wird ursprünglich mit Pinienkernen zubereitet. In diesem Rezept bringen wir jedoch das Basilikum mit der Paranuss zusammen und glauben, dass diese Verbindung nicht nur gut aussieht, sondern auch mega lecker schmeckt.

Vorbereitung

  1. Basilikum- und Paranusmehl mit Knoblauch und Zitronenschale zu einer einheitlichen Paste mischen – dies kann im Mixer, besser allerdings im Mörser erfolgen.
  2. Nach und nach das Olivenöl unterrühren.
  3. Nun den fein geriebenen Parmesankäse hinzufügen.
  4. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Variationen:

Das funktioniert auch vegan – mit Paranuss Parmesan! Mische dazu 1 Tasse Paranüsse mit ¼ Tasse Hefeflocken und ½ Teelöffel Knoblauchsalz, bis die Mischung klumpig wird.

Weitere Variationen können mit verschiedenen Blattkräutern, wie z.B. Petersilie, Koriander, Spitzwegerich oder Löwenzahn, erforscht werden.

Das Pesto kann im Kühlschrank ca. 1 Woche aufbewahrt werden.

 

Zutat für 4 Portionen:

  • 1 Tasse frische Basilikumblätter
  • 1/4 Tasse Paranuss-Mehl
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Zitronenschale aus einer halben Bio-Zitrone
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Parmesankäse
  • Salz und fein gemahlener Pfeffer

Nährwert pro Portion:

  • 75 kcal
  • 7,2 g Fett
  • 1,2 g Kohlenhydrate
  • 1,7 g Eiweiß
  • 0,9 g Ballaststoffe
Share on facebook
Share on pinterest
Share on reddit
Share on tumblr

Deine Gedanken zu diesem Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sag's uns!

Sag uns wie wir Dich finden, und wir sagen Dir, wenn unsere Produkte da sind: